Seminar Wahrscheinlichkeitstheorie:
"Zufällige Koaleszenten"

Götz Kersting, Anton Wakolbinger

Wintersemester 2012/13, Di 14-16, Raum 309, Robert-Mayer-Str. 6


Ob man Coalescents lieber als zufällige Bäume oder als partitionswertige Prozesse sehen mag - es geht um mathematisch reizvolle Objekte mit interessanten Anwendungen in der mathematischen Populationsgenetik. Stellvertretend für die reichhaltige Literatur seien hier zwei Texte erwähnt, von denen der erste einen rein mathematischen Gesichtspunkt entwickelt und der zweite eine Brücke zwischen Theorie und Anwendungen schlägt:

Steve Evans, Kingman's coalescent as a random metric space, in: Stochastic Models, CMS/AMS 2000;
John Wakeley, Coalescent Theory: An Introduction, Roberts & Co Publ, 2008. s

Im Seminar werden wir uns leiten lassen von den schönen Lecture Notes von Nathanael Berestycki: Recent progress in coalescent theory, ENSAIOS MATEMATICOS. 2009, Volume 16, 1-193.

Das Seminar richtet sich an Bachelorstudierende, die die Vorlesung "Stochastische Prozesse" gehört haben. Aber auch Masterstudierende sind willkommen; es können weiterführende Themen vergeben werden.

Vorbesprechung:

Donnerstag, 12. Juli 2012, 14:15 Uhr, SR 711 groß

Wenn Sie zu diesem Termin verhindert sind und am Seminar teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Frau Iulia Stanciu (Raum 712, RM 10, Tel 798-22642), die das Seminar mit betreut.

Zur Seite des Instituts
Zur Seite des Fachbereichs


Impressum
Datenschutzerklärung