Elementare Stochastik

Prof. Anton Wakolbinger

Sommersemester 2009

Aktuell: Nachklausurergebnisse



Vorlesung: 4-stündig
Di 10-12, Fr 10-12: HS III
Beginn der Vorlesung: Dienstag, 14. April 2009.

Die Vorlesung orientiert sich am Lehrbuch
G. Kersting und A. Wakolbinger, Elementare Stochastik, Birkhäuser 2008.

Stichworte zum Inhalt:

Zufallsvariable und Verteilungen, Ereignisse und Wahrscheinlichkeiten, Erwartungswert, Varianz und Kovarianz, bedingte Verteilungen und mehrstufige Experimente, Markovketten, Elemente der Statistik und der Informationstheorie.

Folien zur Vorlesung: 1a  1b  2a  2b  3a  4a  4b   5a   5b   7b1
Folien ohne Pausen: 2a 2b 3a 4a 4b  5a  5b  6a  6b  7a  7b2  8a  8b  9a  9b  10a  10b  11a  11b  12a  12b  13a

Übungen: 2-stündig.
Übungsgruppen
Beginn der Tutorien: Dienstag, 21. April 2009.



Training und Prüfung:

Wöchentlich werden Übungsaufgaben gestellt. Sie können Ihre Lösungen oder Lösungsansätze in Ihrer Übungsgruppe diskutieren. Im Studiengang Bachelor Mathematik ist das Erbringen folgender Studienleistungen Voraussetzung für die Zulassung zur Modulprüfung :

1) die regelmäßige Teilnahme an den Übungen (Anwesenheit an mindestens 4/5 der Termine) und

2) die erfolgreiche Bearbeitung von Übungsaufgaben, dokumentiert durch
a) die Abgabe von Lösungen zu 50% aller zur schriftlichen Bearbeitung empfohlenen Aufgaben
und
b) das Vortragen von Lösungen oder Lösungsansätzen von Übungsaufgaben mindestens zweimal im Semester.

Gemäß der Ordnung für den Bachelorstudiengang Informatik können zur Verbesserung der Note Leistungen aus den Übungen in einem Umfang angerechnet werden, der 20% der zum Bestehen notwendigen Punkte nicht übersteigt. Diese Regelung soll in unserer Veranstaltung auch für Studierende anderer Studiengänge zur Anwendung kommen, soweit dies die betreffenden Ordnungen/Prüfungsämter zulassen.

Studierende des alten Diplomfachs Mathematik erhalten einen "unbenoteten Schein" über die erfolgreiche Teilnahme an den Übungen, wenn sie die oben erwähnten Studienleistungen erbacht haben.

Übungsblätter: 1 2 3  4  5  6  7  8  9  10  11

Aufgaben der Probeklausur
Aufgaben der Klausur

Klausurergebnisse

L3-Studierende können ihren Notenschein bei Frau Weiglhofer zum Ausfüllen abgeben und abholen.

Die Nachklausur findet am Freitag, 9. Oktober 2009, 10:15-11:45 Uhr im Hörsaal III (Campus Bockenheim) statt. Alle Studierenden, die an der Nachklausur teilnehmen wollen, melden sich bitte bis 6. Oktober 2009 hier an.

Nachklausurergebnisse

Repetitorien:

Diese finden in der Woche vom 28. September bis 2. Oktober in zwei Gruppen statt. Sie werden von Valentin Grigoroiu und Jonas Vogl geleitet. In beiden Gruppen werden die Aufgaben aus den Übungen und den Klausuren wiederholt und diskutiert. Es gibt auch die Gelegenheit, Fragen zum Vorlesungsstoff zu stellen und so das Gelernte zu vertiefen. Ein Wechsel zwischen den Gruppen und der Besuch von Terminen beider Gruppen ist möglich.

Die Gruppen treffen sich täglich von Montag 28. September bis Freitag 2. Oktober im Raum 711 groß , und zwar
Gruppe 1 von 9:15 bis 12:30 Uhr
Gruppe 2 von 14:15 bis 17:30 Uhr

Die folgende Gliederung dient zur Orientierung, ist aber nicht zwingend:
Montag 28. 9. : Übungsblätter 1-3
Dienstag 29. 9. : Übungsblätter 4-6
Mittwoch 30. 9.: Übungsblatt 7 und Probeklausur
Donnerstag 1. 10.: Übungsblätter 8-10
Freitag 2. 10.: Übungsblatt 11 und Klausur


Zur Seite des Schwerpunkts Stochastik
Zur Seite des Instituts
Zur Seite des Fachbereichs